kerzenmacher info banner

kerzenkiste logo meno1

Onlineshop
Kontakt
Impressum
IHDE-Kerzen

bierkerzen.de
dochte.de
duftoel.com
Fackeln

fotokerzen.de
gelwachs.de
kaminkerze.de
kerzenformen.de

kerzenmacher.info
softwax.de
sojawachs.de
wachse.info

IHDE-Kerzen GmbH

Infos zu TTIP

Unsere Produktion

luftbild5_mini02
feuerwerk von ideen film03

 

Der öffentlich rechtliche Rundfunk ist nicht nur ein überteuertes Relikt aus der Nachkriegszeit, das den Bürger in
Deutschland runde 8 Mrd. im Jahr kostet
, er missbraucht auch zunehmend seine Informationsmacht für
Falschinformationen!
Zum Glück gibt es heute das Internet, in dem man auch objektivere Sichtweisen findet!
 


ARD verfälscht Interview mit Sadat!
 


Tricksereien beim ZDF

Im Dezember gab es eine Sendung beim ZDF mit dem Namen “Machtmensch Putin”. Wenn man Kritikern dieses
Filmes glauben darf, wurde da wieder geschummelt, dass sich die Balken biegen.

Russia Today

Claus Kleber beteuert, es gäbe keine direkten Vorgaben von Seiten unserer Regierung, was Nachrichteninhalte
angeht. Gleichzeitig sagte er, es würde nur das gesendet, was die (in diesem Falle ) ZDF Redaktion für richtig
empfindet.  Die Frage sei erlaubt: Wer bestimmt denn die Zusammensetzung der Redaktion...

Kleber engagiert sich neben seiner Journalisten-Tätigkeit für den Verein Atlantik-Brücke e.V.
Nicht etwa als einfaches Mitglied, sondern in  äußerst illustrer Runde als Kuratoriumsmitglied der mit dem
Verein  verbandelten Stiftung der transatlantischen Lobbyorganisation.
 


Vorsicht vor dem öffentlich rechtlichen Rundfunk!
Er ist nun mal die vom Gesetzgeber gewollte Möglichkeit, die Bevölkerung gezielt mit Informationen zu “versorgen”,

Sie erinnern den Fall des russischen Mädchens, das seiner Mutter erzählt hatte, es wäre von Migranten 30 Stunden festgehalten und vergewaltigt worden. Genauso wurde die Geschichte auch in den Medien verbreitet. Wie Russland
dann den Umgang Deutschlands mit kriminellen Migranten als zu lasch kritisierte, hiess es, Russland würde so etwas
wie eine Propagandschlacht gegen Deutschland führen. Russen haben doch nichts anderes gemacht, als öffentlich rechtliche  Nachrichten ernst zu nehmen.
 

vorstand atlantikbrücke

Doch was will die Atlanik-Brücke überhaupt? In der Selbstbeschreibung der Organisation heißt es
 recht blumig:
Die Atlantik-Brücke ist ein gemeinnütziger, privater und überparteilicher  Verein der das Ziel hat, eine
Brücke zwischen Deutschland und den  Vereinigten Staaten zu schlagen. Im Mittelpunkt ihrer Aktivitäten
steht  das Bemühen um ein besseres gegenseitiges Verständnis.

Zielgruppe  sind deutsche und amerikanische Entscheidungsträger aus Wirtschaft,  Politik, den
Streitkräften, der Wissenschaft, den Medien und der Kultur, die bei der Atlantik-Brücke einen Rahmen
 für vertrauliche Gespräche  finden..."

Der Rechtsanwalt und freie Journalist Markus Kompa bezeichnet den Verein als das "wohl bedeutendste
Berliner Parkett, auf dem sich die deutschen und US-amerikanischen Mächtigen in diskreter Atmosphäre
begegnen".

Die Watchdog Lobbypedia fügt hinzu:
"Die Atlantik-Brücke ist ein logenähnlicher Interessenverband, dem führende  Persönlichkeiten aus Wirtschaft,
Politik und Medien angehören, die über  das gemeinsame Netzwerk gesellschaftspolitischen Einfluss nehmen
und  Kontakte pflegen. Unter den Mitgliedern spielen Spitzenmanager und  diesen nahestehende Politiker eine herausragende Rolle."

Angesichts der Tatsache, dass Kleber sich in führender Position für die  Atlantik-Brücke engagiert, kann nur
resümiert werden, dass dieser in  seinem aktuellen Videostatement schlichtweg dreist lügt.
Doch es kommt  noch dicker: So wird die Nähe zum US-amerikanischen Geheimdienst CIA  seitens der
Atlantik-Brücke nicht einmal verschleiert. Ganz offiziell  verleiht der Verein einen Preis - den Vernon Walters Award
dessen Namensgeber einst stellvertretender CIA-Direktor und in  führender Position in die schmutzigen
Staatsstreiche wie im Iran (1954),  in Brasilien (1964) und Chile (1973) verwickelt war.
 


 

Rundfunk-und Fernsehbehörde